Hallo Freunde der Dunklen Biene,

wie Einige bestimmt schon bemerkt haben wurde aus der IG Dunkle Biene Nordost die IG Dunkle Biene Brandenburg. Außer dem Namen ändert sich allerdings nichts.

Die Namensänderung soll den regionalen Bezug der IG besser zur darstellen.

Ansonsten steckt wohl alles noch in der Winterruhe, denn wirklich Neues gibt es an der Stelle nicht zu berichten.

 

MfG

Andreas

Imker gegen Bienensterben

 

Hallo Freunde und Mitstreiter der IG Dunkle Biene Nordost!

Heute fand die Auftaktdemo "Wir haben es satt" vor dem Berliner Kanzlermat statt und den Anfang machten die Imker. Die Teilnehmerzahl lag bei ca. 150 Teilnehmern, deren überwiegender Anteil aus Imkern bestand.

Der Deutsche Berufs und Erwerbsimkerverband verlieh im Rahmen der Aktion die Negativauszeichnung "Schwarzer Pinsel" an Bundeskanzlerin Merkel. Neben Agrarministerin Aigner somit das zweite Kabinettsmitglied, das innerhalb kürzester Zeit mit einer Negativauszeichnung seitens der Verbände bedacht wurde.

Schwarzer Pinsel

 

Einen eindringlichen Apell richtete auch Julia Siems, Imkerin aus Falkensee, an Verantwortliche und Anwesende und berichtete über 30% Völkerverluste diesen Winter in der Region. Zeit zu handeln, da nicht ausschließlich Neu und Jungimker betroffen sind, sondern auch erfahrene Imker erhebliche Verluste erlitten haben.

Weitere Imprssionen von der Demo hier

 

 

Werte Freunde der IG Dunklen Biene Norost,

es tut sich auch im neuen Jahr etwas und einige Veränderungen in den Strukturen werden anstehen. Um der im letzten Jahr gegründeten Zuchtgruppe weitere Möglichkeiten und Perspektiven zu eröffnen wird über eine Vereinsgründung nachgedacht.

Über Form und Ausgestaltung des „Vereins“ und der dazu gehörenden Satzung sollte im Vorfeld ausreichend diskutiert werden. Den Satzungsentwurf stelle ich hier als PDF zum Download und zur Ansicht bereit.

Offene Fragen sind neben der Satzung  aus meiner Sicht noch Name und Sitz des Vereins, sowie die Rechtsform des Vereins. Die rechtlichen Hürden für einen Nicht eingetragenen Verein sind niedriger, die Haftungsrisiken des Einzelnen bei einem eingetragenen Verein dafür geringer.

Bis zum ersten Arbeitstreffen Anfang Februar (Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben) bleibt uns allen noch genügend Zeit eigene Gedanken und/oder Verbesserungsvorschläge zu formulieren die in der finalen Satzungsversion aufgenommen werden können.

Gern können Änderungsvorschläge schon vorab per Mail übermittelt werden. Zum einen direkt an Reinhard oder an die Mailadresse der IG Nordost IG-Nordost [et] dunklebiene. eu

 Interessierten steht hier die Möglichkeit zur Anmeldung der Mitgliedschaft zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

Werte Freunde der IG Dunkle Biene Nordost,

die Empfänger der Mailinglist haben den Appell bereits in ihrem Postfach, für alle interessierten Leser hier ein Link zur Campactaktion „Stoppt das Bienensterben“.

https://www.campact.de/Bienen-Aktion

Ich denke da wird unsere Unterstützung benötigt und das Unterschreiben tut keinem weh.

Verteilt den Link an Freunde und Verwandte, damit die 80.000 Unterschriften zusammenkommen und unsere Frau Aigner, ausgezeichnet mit dem Umwelt-Dino ordentlich was zu lesen und unsere Bienen ein lebenswertes Umfeld bekommen!

Versprechen kann ich es an dieser Stelle zwar noch nicht, aber ich werde versuchen am 16.01. auch vorm Kanzleramt zu sein und entsprechend werde ich Bildmaterial anfertigen und dann hier zur Information einstellen. An dieser Stelle möchte ich zum Ausdruck bringen das die Öffentlichkeitsarbeit der Verbände lässt hier stark zu wünschen übrig, denn von der Aktion am 16.01. habe ich nun erst hier durch Campact erfahren.

https://www.campact.de/bienensterben/appell/aktion-kanzleramt/

Wenn die Verbandsarbeit auf diesem Niveau weitergeht, dann werden wir Imker und unsere Interessen nie einen geeigneten Raum in der Öffentlichkeit finden, weil die Grüppchen einfach zu klein sind um wahrgenommen zu werden!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

Werte Freunde und Besucher,

auf diesem Weg möchte ich auch im Namen der IG Dunkle Biene Nordost ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen, auch wenn das Wetter im Moment eher an Frühling erinnert und an vielen Orten bestes Flugwetter herrscht und die Apis mellifera mellifera die ersten Ausflüge machen.

MfG

Andreas